AquaBike

Was ist AquaBike?

Radsport im Wasser

Wer Radsport und das Wasser liebt, kann jetzt beides ideal verbinden: AquaBike heißt die noch sehr junge Sportart, die Radsport im Wasser ermöglicht. Immer mehr Menschen, die Sport treiben möchten, entdecken AquaBike, weil es die beliebten Bewegungseigenschaften des Radfahrens und die vielen Vorteile des Wassers verbindet. Auf dem Wasser-Ergometer sitzend, spürt der Sportler dabei die sonst bekannten Anstrengungen des Radelns kaum, da die Auftriebswirkung des Wassers ausgesprochen entlastend wirkt – ein höchst effizientes Ganzkörpertraining also, das Gelenke und Bänder schont und den Kreislauf fördert. Dazu die passende Musik, und Bauch, Arme, Beine und Po straffen sich schneller, als man glaubt.

Ganz ohne Muskelkater

Regelmäßiges AquaBiken fördert die Ausdauer ideal. Der Sportler läuft dabei kaum Gefahr, sich einmal zu verletzen oder zu überlasten. Und wichtig für den „Tag danach“: Muskelkater ist praktisch ausgeschlossen. Dafür sorgt die Auftriebswirkung des Wassers. AquaBike ist ein ganzheitliches Training, bei dem Sie bis zum Bauch auf einem fahrradähnlichen Ergometer im Wasser sitzen und sich nach einem selbst gewählten Widerstand wie auf dem Rad bewegen. Unterschiedliche Beinübungen und ein wirksames Oberkörpertraining ergänzen sich optimal.

Weitere Kurse

Aquaerobic
Aquajogging
Kinderschwimmkurs Anfänger